1. Tag in Schleswig

Die ersten Teilnehmer trafen am Freitag und Samstag schon in Schleswig ein und bezogen ihr Quartier in der dortigen Jugenherberge (JHB). Dann ging es zum Italiener in der Fußgängerzone und anschließend in den Irish Pub, welcher sich glücklicherweise unterhalb der JHB befindet und mit 9 Sorten Bier vom Fass aufwarten kann. Nach einigen dieser teils leckeren Gebräue, mussten wir jedoch leider 100 Treppenstufen zur JHB wieder hoch, was mit schweren Beinen recht beschwerlich ist.
Nach der ersten Nacht wurde nach dem Frühstück ein wenig für die Bildung getan und wir besuchten das Schloss mit seiner Ausstellung über das Mittelalter, Eisen- Bronzezeit usw. und einer Sonderausstellung über einige in der Gegend gefundene Moorleichen. Gegen späten Nachmittag, veranstaltet der Norddt. Smartclub noch eine kleine Ausfahrt um die Schlei mit uns, welchen wir dann im Gasthaus Altes Fährhaus in Fahrdorf (http://www.altesfaehrhausfahrdorf.de/html/das_restaurant.html) gemütlich ausklingen lassen wollten. Es ist jedoch so, dass dieses Haus nicht den Namen „Gast“haus verdient. Das Personal ist bei angemeldeten 25 Personen sichtlich überfordert, es gab grade mal 5 x Matjes mit Bratkartoffeln und auf diese wartete man geschlagene 2 h. Auf Nachfragen reagierte der Wirt sehr barsch u.a. antwortete er, „dann sehen Sie mal schnell zu dass Sie dort wieder hinkommen, wo Sie her sind“.

Dieses Haus sollte man unbedingt meiden.

Über cessybaers

We have 2 Smart Roadsters and a lot of problems with the Smart Centers. Zeige alle Beiträge von cessybaers

Kommentare sind deaktiviert.